3 Rezepte, um Vegan-Skeptiker zu überzeugen

Aktualisiert: 29. Jan.

Ethische Bedenken und gesundheitliche Vorteile hin oder her. Bei den meisten Menschen steht vor allem eins im Vordergrund: der Genuss. Wenn dir deine Freunde immer wieder erzählen, dass sie auf dieses oder jenes Gericht niemals verzichten können, zeige ihnen die besten veganen Alternativen. Wir haben 3 für dich rausgesucht.


Alle unsere Rezepte sind wie immer auf 2 Portionen ausgelegt. Diese 3 Rezepte sind alle in weniger als einer halben Stunde auf dem Tisch!


Vegane Spaghetti Bolognese

  • 1 kleine Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 große Karotte

  • 1 Zucchini

  • 150g Spaghetti

  • 1EL Olivenöl

  • 200g veganes Hack

  • 250ml passierte Tomaten

  • Salz& Pfeffer nach Belieben

  1. Zwiebel und Knoblauch fein hacken.

  2. Karotte und Zucchini in kleine Würfel schneiden.

  3. Währenddessen die Spaghetti nach Packungsangabe kochen

  4. Zwiebel, Knoblauch und das vegane Hack 3 Minuten in Olivenöl anschwitzen.

  5. Zucchini- und Karottenwürfel hinzufügen und 5 Minuten lang weich braten

  6. Die passierten Tomaten zum Gemüse hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Unter Rühren alles 5 bis 10 Minuten lang köcheln lassen.

  7. Die Spaghetti abgießen, auf die Teller aufteilen und die Soße darüber geben.



Vegane Hackbällchen mit Spaghetti

  • 150 g Spaghetti

  • 1 Paprika

  • 1 Knoblauchzehe

  • 50g Rucula

  • 10 g Basilikum

  • 3 EL Olivenöl

  • Salz&Pfeffer nach Belieben

  • 200 g Spinat

  • 200 g vegane Hackbällchen


  1. Die Spaghetti nach Packungsangabe zubereiten

  2. Die Paprika in Ringe schneiden

  3. Den Knoblauch schälen und mit dem Basilikum grob zerhacken.

  4. Knoblauch, Basilikum , Rucola und Olivenöl in einem Messbecher zu einem Pesto pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  5. Nudeln abgießen, mit dem Pesto vermengen und den Spinat hinzugeben

  6. die veganen Hackbällchen mit den Paprikaringen etwa 5 Minuten in Olivenöl anbraten, bis die Bällchen von außen knusprig sind

  7. Nun das Ganze zu den veganen Spaghetti geben, auf die Teller verteilen und servieren



Linsen mit Spätzle

  • 1 kleine Zwiebel

  • 1 große Karotte

  • 1 EL Sonnenblumenöl

  • 750ml Gemüsebrühe

  • 300 g Linsen (braun oder grün)

  • 1 Lorbeerblatt

  • Salz&Pfeffer nach Belieben

  • 1 EL Essig

  • 400 g vegane Spätzle

  • 150 g Räuchertofu


  1. Die Zwiebeln und Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden

  2. Währenddessen die veganen Spätzle nach Packungsanleitung kochen.

  3. Den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden, in einer separaten Pfanne knusprig goldbraun anbraten und zur Seite stellen.

  4. Den Boden eines Topfs mit Öl bedecken, die Zwiebeln andünsten, das restliche Gemüse dazugeben und scharf anbraten.

  5. Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Linsen sowie die Lorbeerblätter dazugeben. Etwa 20―30 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind.

  6. Mit Salz sowie Pfeffer würzen und mit Essig abschmecken

  7. Die Linsen mit dem Räuchertofu, den veganen Spätzle und der frischen Petersilie servieren. Guten Appetit!





10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen